iPad Tarife

iPad und iPad2 Tarife

Die wichtigste Voraussetzung für einen guten iPad Tarif ist neben der Passung (eine MicroSim Karte ist Pflicht) die kostengünstige Datenverbindung. Je nach Nutzung sollten es mindestens 1 Gigabyte Volumen pro Monat sein, wer häufiger surft sollte gleich zu einer großen Flatrate mit 3 oder 5 Gigabyte Volumen im Monat greifen.

In diesem Bereich gibt es viele Anbieter, aber einige sind besonders interessant, weil sie die Features des iPad besonders unterstützen.

Fonic und O2 – Fonic bietet einen Handytarif mit 500MB Flatrate und eine Datenkarte mit Tagesflatrate. Die Tagesflat koste 2.50 Euro pro Tage wobei man manotlich maximal 25 Euro bezahlt, auch wenn man mehr als 10 tage surft. Beide Angebote werden auf Prepaid Basis abgerechnet und es gibt sie natürlich auch als microSIM Karte. Besonders interessant ist der Fonic Tarif, weil es keine Vertragsbindung oder monatlichen Fixkosten gibt. Dadurch bleiben Nutzer flexibel und wenn sie das iPad einen Monat nicht nutzen entstehen auch keine Kosten. Darüber hinaus ist Fonic einer der wenigen Anbieter im Discount Bereich, die Voice over IP (VoIP), also das Telefonieren per Internet und auch Instant Messaging (beispielsweise ICQ oder WhatsApp) per iPad zulassen.  Bei den meisten Anbietern sind diese Dienste verboten.

Gleiches gilt auch für die Angebote von O2 im Datenbereich.

1und1 1&1 iPad Tarife – 1&1 bietet im Datenbereich gleich drei verschiedenen Flatrates. Je nach Volumen und Speed steigen die Kosten allerdings an. Interessant ist 1&1, weil der Anbieter mit der Notebook-Flat XXL einen HSDPA+ Tarif (14.4Mbit/s) im Angebot hat, der sogar 10 Gigabyte Volumen inklusive bietet. Das gibt es zwar auch bei anderen Anbietern, 1&1 bietet diese Variante aber auch ohne Vertragslaufzeit an.

Die 1&1 iPad Tarife im Überblick:

  • Notebook-Flat – 1GB Volumen pro Monat mit HSDPA Speed für 9.99 Euro
  • Notebook-Flat XL – 5GB Volumen pro Monat mit HSDPA Speed für 19.99 Euro
  • Notebook-Flat XXL – 10GB Volumen pro Monat mit HSDPA Speed für 29.99 Euro

Die Karten sind natürlich alle auch als microSIM Karten erhältlich.

iPad3 Tarife (the new ipad)

Das iPad3 kann rein theoretisch bereits LTE-Standards unterstützen, allerdings gilt das nur für die amerikanischen Frequenzen. Die europäischen LTE Standards werden leider nicht nicht erkannt, daher lohnt sich ein LTE Tarif aktuell für das iPad3 nicht.

Dafür kann das Gerät auch HSDPA+ in den verschiedenstens Formen. Wer wirklich schnell surfen will kann die entsprechenden Verträge bei den Netzbetreibern buchen, allerdings sind die Preise derzeit noch sehr hoch. In der Regel bekommt man bei den großen Flatrates aber nicht nur schnellere Verbindungen sondern auch die Möglichkeit, mehr Volumen monatlich zu verbrauchen. Zehn oder zwanzig Gigabyte sind in den meisten Fällen direkt mit in den Tarifen enthalten.

Das Angebot an solchen extrem schnellen Tarif ist derzeit noch überschaubar. Nur die Telekom und Vodafone bieten Tarife mit mehr als 20Mbit/s an:

web’n’walk Connect XL (Telekom) – 10GB Volumen pro Monat mit 21,6 Mbit/s für 54.95 Euro monatlich

web’n’walk Connect XXL (Telekom) –20GB Volumen pro Monat mit 42.2Mbit/s für 74.95 Euro monatlich

MobileInternet Flat 21,6 (Vodafone) – 10GB pro Monat mit 21.6Mbit/s für 44.95 Euro monatlich

Darüber hinaus gibt es noch eine Viezahl weiterer Datentarife. Einen Überblick finden Sie auf unseren Vergleichsseiten: Datentarife