Langsam kommt der Markt auch für Prepaid Internetsticks ins Rollen. Mit Otelo nimmt ein weiterer Prepaid Discounter einen Internet-Stick ins Programm und bietet zudem mit Vodafone-Netz Zugang zu einem wirklich gut ausgebautem Datennetz. Der Otelo Surfstick kostet dabei aktuell 39.90 Euro (bis 24.10. danach wieder 59.90 Euro) und bietet Datenübertragungen mit Geschwindigkeiten von bis zu 3,6Mbit/s. Die Abrechnung erfolgt im Vodafone Websessionsmodell wobei hier 4 verschiedene Sessions mit unterschiedlichen Längen zur Verfügung stehen:

  • 9 Minuten für 19 Cent
  • 99 Minuten für 1,99 Euro
  • 99 Stunden für 5,99 Euro
  • 9 Tage für 9.99 Euro

Im Kaufpreis enthalten ist bereits ein Startguthaben von 9.99 Euro. Die ersten 9 Tage surfen sind daher kostenlos wenn man als Neukunde das Guthaben dazu verwendet die größte Session zu buchen. Ab einem Volumen von 500MB (1GB bei 99 Stunden und 9 Tagen) pro Session wird die Geschwindigkeit des Zugangs allerdings auf GPRS Niveau gedrosselt. Dazu sind die üblichen Einschränkungen vorhanden: Voice over IP, Instant Messaging und Peer-to-Peer-Verbindungen sind nicht erlaubt. Darüber hinaus ist der Stick mit einem Simlock versehen und kann daher nur mit der mitgelieferten Simkarte genutzt werden. Im Vergleich ist der Otelo Surfstick eine Alternative für alle Nutzer die oft, aber nicht ständig ins Internet gehen. Das Otelo Netz (Vodafone) macht surfen zudem recht interessant. Die 4 Websessions machen es recht einfach den passenden Zeitraum zu finden, allerdings ist die kleine Variante der Session mit 99 Minute recht teuer. Andere Anbieter haben für 1.99 Euro bereits eine komplette Tagesflatrate im Angebot. Darüber hinaus dürfte aber der Zugang zum Vodafone Datennetz ein guter Grund sein, einen Otelo Surfstick zu holen, auch wenn man nicht auf die komplette Geschwindigkeit des Netzes zurückgreifen kann sondern bei 3,6Mbit/s (künstlich) die Geschwindigkeit reduziert wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)