Aktuelle iPad Tarife im Vergleich – Tablets liegen auch 2013 voll im Trend. Gerade erst kamen die neuen Zahlen heraus, dass die Prognosen für den Absatz von Tablet Geräten deutlich übertroffen wurden und es ist aktuell nicht abzusehen, dass sich dieser Trend umkehren könnte. Allerdings ist das iPad zwar nach wie vor Marktführer, unangreifbar ist es aber nicht mehr. Samsung versucht sich bereits in diesem Bereich und auch Sony will mehr Marktanteile. Das neue Xperia Z ist zwar wahrscheinlich kein iPad Killer, es ist aber trotzdem ein deutliches Statement, in diesem Segment mitmischen zu wollen.

Apple hat bislang offiziell noch nicht reagiert, es sind aber inzwischen angebliche Bilder vom iPad 5 aufgetaucht (beispielsweise hier oder hier) und auch das iPad 1 der ersten Generation kann heute durchaus noch mithalten. Tablets und insbesondere das iPad werden also auch in der nächsten Zeit eine große Rolle spielen, denn bis neue Endgeräte (wie beispielsweise die Google Glasses) kommen werden, wird durchaus noch einige Zeit vergehen.

Die Netzbetreiber und Discounter haben sich an diesen Trend angepasst und bieten mittlerweile in alle Netzen interessante iPad Tarife, die natürlich auch für andere Tablets und Netbooks genutzt werden können.Wir haben ein paar der aktuellen Angebote genau angeschaut:

iPad Tarife für Couch-Surfer

Wer das iPad nur zu Hause nutzt und dafür das heimische WLAN zur Verfügung hat, braucht an sich gar keinen eigenen iPad Tarif. Sowohl die Updates als auch der Internet-Zugang und die Apps lassen sich direkt über das WLAN installieren. Ein eigener Tarif ist damit an sich nicht mehr notwendig. Falls man das Pad trotzdem ab und an auch außerhalb der eigenen Wohnung nutzt, ist eine Simkarte mit Tagesfllatrate interessant. Man zahlt dann nur für einen Kalendertag und auch nur, wenn man die Flat braucht. Darüber hinaus gibt es keine Grundgebühr oder Mindestumsatz. Solche Tagesflatrates gibt es beispielsweise bei Congstar (D1) für 2.49 Euro pro Kalendertag oder bei Fonic (o2) für 2.50 Euro. Bei vielen Anbietern im Netz von Vodafone gibt es darüber hinaus sogenannte Websessions, die variables Surfen auf Prepaid Basis zwischen wenigen Minute und einem ganzen Monat erlauben.

iPad Tarife für Normal-Nutzer

Für alle, die das iPad häufiger auch außerhalb nutzen und damit auf einen Datenverbindung über das Mobilfunk-Netz angewiesen sind, ist eine Flatrate an sich Pflicht. Dabei muss es für den normalen Gebrauch keine komplett High-End Flatrate sein. in der Regel reichen 1 Gigabyte Volumen pro Monat vollkommen aus. Diese Flatrates gibt es in allen Netze für ca. 10 Euro monatlich. Man kann daher zu dem Netzbetreiber greifen, der vor Ort die beste Netzabdeckung und das schnellste Netz bietet. Wer kein Risiko eingehen möchte, greift zu iPad Tarifen und Flatrates ohne Vertragsbindung. Diese sind zwar manchmal etwas teurer, dafür hat man die Flexibilität zu wechseln, wenn sich herausstellt, dass das Netz vor Ort doch nicht so gut ist, oder es billigere Tarife auf dem Markt gibt.

iPad Tarife für Power-Surfer und Business Kunden

Powersurfer und Geschäftskunden haben in der Regel ganz besondere Ansprüche: es soll nicht nur ein hohes Datenvolumen sein, sondern die Flat für das iPad sollte auch noch möglichst schnell sein. Auch in diesem Bereich gibt es mittlerweile passende iPad Tarife, wobei die Preise in diesem Segment natürlich teurer sind als bei kleineren Flatrates. So hat 1&1 (Vodafone Netz) beispielsweise die Laptop Flat XXL im Angebot. Mit diesem Tarif bekommt 10 Gigabyte Volumen pro Monat mit maximal 21,6Mbit/s (m Download) Angebote. Dafür ist kein LTE notwendig sondern das Angebot wird über HSDPA+ realisiert. In der Realität können zwar gerade ältere iPads diese Geschwindigkeit gar nicht nutzen, das Volumen steht aber in jedem Fall zur Verfügung. 10 Gigabyte sollten in jedem Fall ausreichend sein, um auch bei täglicher Arbeit mit dem Gerät nicht an die Drosselungsgrenze zu gelangen.

Für die Zukunft kann man nur hoffen, dass das iPad 5 das komplette LTE Spektrum unterstützt. Dann ist auch LTE bei allen Anbietern kein problem mehr mit dem iPad.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)