Wie viel Datenvolumen benötigt man zum mobilen Surfen? – Die Datentarifen und Internet-Flatrates der Mobilfunk-Anbieter sind in der Regel einfach aufgebaut: je mehr Datenvolumen man bucht, desto teurer wird die Flatrate. Wer genau weiß, wie viel Volumen er monatlich benötigt, kann daher Geld sparen, in dem er eine passende Flatrate bucht und nicht auf den größten Tarif mit dem meisten Volumen setzt. Das kann – je nach Anbieter und Tarif – 5 bis 10 Euro monatlich sparen helfen.

Dabei sollte man im Hinterkopf behalten, das je nach Nutzung der Volumenverbrauch unterschiedlich ist, denn verschiedene Anwendungsformen im mobilen Internet verursachen mehr oder weniger viel Traffic.

Einen kleinen Überblick über die Datenvolumen pro Dienst haben wir hier zusammen gestellt:

  • Messenger Dienste (WhatsApp): sehr geringe Datenvolumen pro Nachricht von nur wenigen kB. Mehr Volumen bei WhatsApp und Co. fällt an, wenn Bilder oder Nachrichten verschickt werden.
  • Email-Dienste: Emails haben ähnlich wie Messenger Nachrichten nur eine geringe Größe. Für 100MB können ca. 1000 Emails verschickt werden. Aber auch hier erhöhen Anhänge wie Bilder und Videos die Größe deutlich.
  • Online Spiele wie auf de.spinpalace.com und andere: In der Regel werden nur die Matchdaten bzw. die Aktualisierungen per Internet verschickt und empfangen. Der Datenverbrauch ist daher eher gering. Mit wenigen 100MB monatlich kann man Online Spiele durchaus auch länger spielen.
  • Musik- oder TV Streaming: Streaming Dienste sind gerade sehr angesagt und die Nutzung steigt daher deutlich an. Im Musik Bereich muss man mit etwa 50 bis 100MB pro 1 Stunden Streaming rechnen. Noch datenintensiver sind TV Streaming Dienste wie Netflix oder Amazon Prime. Hier werden (je nach Qualität) etwa 1,5MB pro Sekunde übertragen. Auf diese Weise können pro Stunde mehrere 100MB Datenvolumen zusammen kommen.
  • Video-Downloads bei Youtube: Die Größe der Videos hängt sehr von der Länge und der QUalitöt der Filme ab. Prinzipiell sollte man pro Video mit etwa 20 bis 30MB rechnen, die HD Varianten sind dabei deutlich größer.
  • Filesharing: Der Austusch von Dateien über das Internet ist ein wahrer Volumenfresser. So benötigt eine normale (kostenfreie) Linus Standardvariante etwa 10GB Datenvolumen im Download. Für den mobilen Einsatz sind diese Dienste daher nicht zu empfehlen.

Prinzipiell sollte man im Hinterkopf behalten, dass die mobilen Datenübertragungen nach wie vor gedrosselt und daher nur für kleinere bis moderaten Datenverbrauch ausgelegt sind. Ist die Drosselgrenze erreicht wird die Geschwindigkeit der Anschlüsse so weit reduziert, dass eine sinnvolle Nutzung kaum mehr möglich ist. Das Surfen mit Laptop und Tablet ist daher für die wirklich intensiven Dienste noch nicht geeignet, dafür sollte man besser DSL Anschlüsse per WLAN nutzen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Wie viel Datenvolumen benötigt man zum mobilen Surfen?, 10.0 out of 10 based on 1 rating