VF_LTE-Stick-K5005_300x250 Wer derzeit in Deutschland schnell mobil surfen will, hat kaum Auswahl: LTE Tarife werden vorläufig nur bei den Netzbetreibern angeboten. Discounter haben noch keinen Zugriff auf die neue Technologie und wer nach einem Stick für den LTE Zugang sucht, muss daher fast zwangsläufig auf die Telekom, Vodafone oder O2 zurück greifen. Der Überblick bzw. Vergleich der aktuellen LTE Tarife auf dem deutschen Markt fällt daher noch eher kurz aus.

LTE Surfstick bei der Telekom

Die Telekom bietet im LTE Bereich den Telekom Speedstick LTE für 139,96 Euro ohne Vertrag an.

Daneben gibt es den Stick auch mit verschiedenen Vertragsvarianten und LTE Flatrates. Alle Tarife haben dabei eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und bei Abschluss des Vertrages wird ein einmaliger Bereitstellungspreis von 29.95 Euro erhoben. Zur Auswahl stehen dabei zwei Tarife:

  • Mobile Data M Premium (3GB Volumen pro Monat mit maximal 21,6Mbit/s für 37.45 Euro monatlich)
  • Mobile Data XL (30GB Volumen mit maximal 100Mbit/s für 71,95Euro monatlich)

In den Preisen sind die aktuellen Sonderaktionen (12,50 Euro bzw. 10 Prozent monatlich sparen) bereits mit eingerechnet. Der Preis des Surfsticks sinkt bei der Wahl mit Tarif auf 4.95 Euro.

Mit 30GB Volumen bietet die Telekom derzeit eine der größten Flatrate im LTE Bereich und 100Mbit/s sind auch die schnellste Geschwindigkeit in diesem Segment. Allerdings zahlt man dafür mit mehr als 70 Euro monatlich auch einen hohen Preis.

Alle Details zm LTE Surfstick der Telekom direkt bei T-Mobile.

LTE Surfstick bei Vodafone

Bei Vodafone gibt es für den LTE Zugang den Vodafone LTE USB-Stick K5005. Der Stick kostet je nach Tarif zwischen 19.90 Euro und 149.90 Euro und ist nur mit Tarif erhältlich. Vodafone bietet für den LTE Surfstick 4 verschiedene Tarife, die alle LTE Zugang gewähren. Zur Auswahl stehen:

  • MobileInternet Flat 3,6 Light (17.49 Euro monatlich für 1GB Volumen mit maximal 3,6Mbit/s)
  • MobileInternet Flat 21,6 (27,49 Euro monatlich für 3GB Volumen mit maximal 21,6Mbit/s)
  • MobileInternet Flat 42,2 (37,49 Euro monatlich für 6GB Volumen mit maximal 42,2MBit/s)
  • MobileInternet Flat 50 (47,49 Euro monatlich für 10GB Volumen mit maximal 50MBit/s)

Dazu kommt bei jeder Tarifvariante ein Anschlusspreis von 29.99 Euro, der einmalig bei Kauf bezahlt werden muss. Als besondere Aktion gibt es bei Online-Abschluss 5 Euro Vorteil auf den Rechnungsbetrag. Dieser Bonus ist bei den oben angegebenen Werten bereits mit enthalten. Die Laufzeit der Tarife beträgt jeweils 24 Monate.

Mehr Details zu den LTE Surf-Stick angebote von Vodafone direkt bei Vodafone.

Den Vodafone LTE Stick gibt es im Übrigen auch ohne Vertrag etwas billiger bei 7mobile. Dort kostet der K5005 Surfstick ohne eine Flatrate für aktuell 75,77 Euro.  Zum Surfen wird aber natürlich noch ein Tarif benötigt.

 

LTE Surfstick bei O2

Bei O2 surft man im LTE Bereich mit dem ZTE Surfstick LTE 4G MF821D. Ohne Vertrag kostet dieser Stick bei O2 121 Euro, wer sich für einen der Datentarife entscheidet, zahlt weniger. O2 bietet dabei als einer der wenigen Disocunter auch LTE Tarif ohne Laufzeit an. Wer sich für einen O2 go Flatrate entscheidet hat keine Laufzeit und kann jederzeit wechseln. Im Gegenzug gibt es für Kunden, die sich für den O2 Go Tarif mit 24 Monaten Vertragslaufzeit entscheiden, die ersten 2 Monate surfen kostenlos.

Insgesamt stehen 4 verschiedenen Flatrate-Varianten zur Verfügung:

  • Surf-Flat M (14,99 Euro monatlich für 1GB Volumen mit maximal 3,6Mbit/s)
  • Surf-Flat L (24,99 Euro monatlich für 3GB Volumen mit maximal 7,2Mbit/s)
  • Surf-Flat L (34,99 Euro monatlich für 7,5GB Volumen mit maximal 21,2Mbit/s)
  • Surf Flat XXL (44,99 Euro monatlich  für 10GB Volumen mit maximal 50Mbit/s)

Aktuell entfällt für alle Kunden der Anschlusspreis von 29.99 Euro. Dazu gibt es bei Online-Bestellung auf die genannten Preise in den ersten 12 Monaten einen Rabatt von 10 Prozent.

Mehr Details zum LTE Surfstick von O2 gibt es direkt bei o2online.de

Wie funktionieren LTE Surfsticks?

Ein LTE Surfstick kann neben den normalen Mobilfunk-Netzen auch die neuen LTE Netze nutzen. Damit ist deutlich schnelleres Surfen möglich, allerdings nur dort, wo das LTE Netz bereits vorhanden bzw. ausgebaut ist. Ist kein LTE Netz vorhanden, kann der Stick auch das normale Mobilfunk-Netz nutzen und mit UMTS oder HSDPA Speed Daten empfangen. Allerdings wird das Surfen dann natürlich langsamer.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
LTE Surfstick Angebote in Deutschland, 10.0 out of 10 based on 1 rating