Neusten Informationen zufolge wurde der Marktstart des Apple iPad 3 verschoben. Ursprünglich sollte das neue Tablet noch in diesem Jahr erscheinen. Aufgrund von Problemen mit dem Retina Display, das beim neuen iPad zu Einsatz kommen soll, wurde der Verkaufsstart auf das nächste Jahr verschoben.

Laut Internetquellen habe der Hersteller für das dritte Quartal 2011 1,5 bis 2 Millionen Exemplare des Tablets geplant. Im Vierten Quartal sollten sogar zwischen 5 und 6 Millionen Tablets produziert werden. Doch die Produktion ist vorerst gescheitert.

Der Grund dafür sind Lieferschwierigkeiten beim Display, das bei der Neuauflage verwendet werden soll. Bei dem Screen soll es sich um ein Retina Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln und einer Diagonale von 9,7 Zoll handeln. Die eingeplanten Zulieferern Samsung und LG können diese aber nicht in ausreichender Menge liefern, denn die Fertigung des Displays mit diesen Spezifikationen gestaltet sich sehr schwierig.

Neben einem Retina Display mit der Auflösung 2048 x 1536 Pixeln, sind auch weitere Details zur Ausstattung des iPad 3 bekannt. Als Prozessor wird höchstwahrscheinlich der neue „A6“- Prozessor zum Einsatz kommen. Informationen zufolge arbeitet Apple gerade an diesem Prozessor, welcher im Vergleich zum „A5“-Prozessor des iPhone 5 noch besser sein wird.

Wie auch bei dem neuen iPhone-Modell wird die Kamera des iPad eine Verbesserung erfahren. So wird statt einer 5-Megapixel-Kamera eine 8-Megapixel-Kamera integriert sein. Diese wird auch in der Lage sein Videos in HD (1080p) aufzunehmen.

Auf Grund der Verzögerung des Starts vom Apple iPad 3 geht man auch davon aus, dass auch andere Tablets später auf den Markt kommen. Um mit dem neuen iPad mithalten zu können, werden die Hersteller wahrscheinlich erst bis zum Marktstart des iPad 3 abwarten, um wettbewerbsfähige Geräte auf den Markt bringen zu können.

weiterführende Links:

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)