Die Ankündigung der neuen Daten-Flatrate von O2 liest sich eigentlich nicht schlecht: Ab 1.Juni soll es unter dem Namen Internetpack M+ eine aufgewertete Version des Internetpack M geben. Die Kosten liegen dabei monatlich bei 15 Euro (5 Euro mehr als beim M-Pack), dafür bekommt man aber auch 1 Gigabyte Daten pro Monat die mit voller Geschwindigkeit übertragen werden können. Erst wenn dieses Volumen verbraucht ist wird die Geschwindigkeit für den restlichen Monat auf GPRS Niveau abgesenkt. Beim Internetpack M konnte man bisher nur 200MB versurfen und dann wurde bereits gedrosselt.

Allerdings richtet sich die neue Flatrate in erster Linie an Smartphone Nutzer. Auch wenn für viele Surfer 1 Gigabyte Daten für den laptop genug sein dürften- O2 schließt ab 1 Juni die Nutzung der kleineren Internetpacks mit einem Computer aus. Diese Packs sollen nur für die Handynutzung verwendet werden. Wer weiter mit O2 surfen will muss zu einer größeren Flatrate greifen.

O2 bietet dafür derzeit den Internet Pack L (zum Anbieter) an. Bei dieser Flatrate ist auch in Zukunft die Nutzung mit einem Laptop erlaubt (und ausdrücklich so vermerkt). Der O2 Internet Pack L kostet dabei monatlich 25 Euro und erlaubt es unbegrenzt im Internet zu surfen. Die Mindestlaufzeit beträgt hier 3 Monate. Monatlich kann man 5 Gigabyte Daten mit voller Geschwindigkeit (bis zu HSDPA Speed 7,2 Mbit/s) übertragen. Erst danach wird für den restlichen Monat auf GPRS Niveau herunter gedrosselt.

Allerdings gibt es Datenflatrates in diesem Bereich auch mit deutlich geringeren Laufzeiten und Kosten die um die 20 Euro pro Monat liegen. Eine Übersicht über die aktuellen Angebote gibt es in unserem Datenflatrate Vergleich.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)