Die Telekom Datentarife: Data Comfort – Erfahrungen, Netz und die Preise – Die Telekom bietet natürlich neben den eigenen Handytarifen auch Datentarifen als Flatrates an, mit denen man im mobilen D1 Netz surfen kann.  Das Unternehmen bietet damit eine Alternative im D1 Netz zu den Angeboten von Congstar oder auch Klarmobil. Die Internet Flatrates der Telekom haben dabei die Bezeichnung Data Comfort bekommen und sind in drei verschiedenen Varianten verfügbar. Man hat auch die Wahl, Hardware in Form eines Surfstick oder eines Tablets dazu zu wählen, dann wird der Tarif aber natürlich etwas teurer.

Die Telekom bietet diese Datenflatrates dabei in drei Varianten an:

  • Data Comfort S: 2GB Datenvolumen mit LTE max mit bis zu 300MBit/s für 13.45 Euro monatlich
  • Data Comfort M: 4GB Datenvolumen mit LTE max mit bis zu 300MBit/s für 17.95 Euro monatlich
  • Data Comfort L: 10GB Datenvolumen mit LTE max mit bis zu 300MBit/s für 26.95 Euro monatlich

Die kompletten Tarifdetails gibt es direkt bei der Telekom.

Alle drei Datentarife haben dabei eine Laufzeit von mindestens 24 Monaten und eine Kündigungfrist von 3 Monaten. Eine Datenautomatik gibt es bei diesen Flatrates nicht. Nach dem Verbrauch des monatlichen Datenvolumens wird die Geschwindigkeit des Internet-Zugangs direkt gedrosselt. Mehrkosten entstehen dadurch nicht. Es besteht aber die Möglichkeit, Datenvolumen  nachzubuchen, wenn man dies möchte.  Im Kleingedruckten der Telekom heißt es zur Drosselung:

  • Gilt für Datenverkehr in Deutschland und im EU-Ausland. In Nicht-EU-Ländern (aktuell: Schweiz) darf die Nutzung im Ausland ein übertragenes Datenvolumen pro Monat in Höhe des jeweiligen Inlandsdatenvolumens bevor die Bandbreite beschränkt wird, nicht überschreiten.
  • Ab einem Datenvolumen von 2 GB pro Monat wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf 64 KBit/s (Download) und 16 KBit/s (Upload) beschränkt. Mit SpeedOn haben Sie die Möglichkeit, die Bandbreitenbeschränkung aufzuheben. Weitere Informationen erhalten Sie im Kundenservice.

Leider gibt es die Angebote nur mit Mindestvertragslaufzeit. Man kann hier also nicht (wie beispielsweise bei den 1&1 Internet Flat) auswählen, welche Laufzeit man haben möchte. Die Telekom Datentarife sind dmait eher unflexibel und man sollte genau prüfen, ob man die Flatrates wirklich über die nächsten zwei Jahre benötigt.

Die kompletten Tarifdetails gibt es direkt bei der Telekom.

Wie schnell sind die Telekom Datenflat mit LTE Max?

Die Telekom bietet die Datentarife Data Comfort mit LTE max an. Das bedeutet, dass die Flatrates immer die maximale Geschwindigkeit nutzen, die das D1 Netz der Telekom vor Ort anbietet. Das sind derzeit bis zu 300MBit/s. Das Unternehmen schreibt dazu:

  • LTE Max: Maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit – u. a. abhängig vom Endgerätetyp und Netzausbaugebiet (max. erreichbare Bandbreiten 300 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload). Die Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s im Download ist in immer mehr Ausbauregionen verfügbar. Informationen zum Netzausbau und zur Verfügbarkeit von LTE mit bis zu 300 MBit/s erhalten Sie unter www.telekom.de/netzausbau.

Allerdings ist der Ausbaustand derzeit noch nicht bundesweit so weit fortgeschritten. In den meisten Regionen bietet das Telekom LTE Netz derzeit eher 150MBit/s und damit weniger als das Maximum. Man sollte daher nicht enttäuscht sein, wenn man mit den Data Comfort Flatrates nicht so schnell im Internet surft, wie es die LTE max Angabe vermuten lässt. Das ist in anderen Netzen aber vergleichbar: In der Regel erreicht man die maximalen Speedangaben nur in absoluten Ausnahmefällen – wenn überhaupt. Dazu kommt, das teilweise die Hardware bei der Telekom diesen hohen Speed noch gar nicht unterstützt. So bietet der LTE Speedstick V derzeit nur maximal 150MBit/s und ist damit deutlich langsamer als das Netz es ermöglichen würde. Auch hier finden sich Parallelen zu anderen Netzen und auch zu Smartphones. Selbst neuere Modelle unterstützen oft noch nicht die wirklich hohen Geschwindigkeiten.

Die Musik Try&Buy Zusatzoption

Die Data Comfort Flatrates der Telekom bietet neben dem normalen Tarif auch die Möglichkeit, eine Musik-Flatrate dazu zu buchen. Die Try&Buy Flat richtet sich dabei in erster Linie an Apple Nutzer, denn man bekommt damit Zugang zu Apple Musik. In den Bedingungen schreibt dazu Unternehmen dazu:

  • Die Option ermöglicht die Nutzung von Apple Music im Wert von 9,99 €/Monat.
  • Registrierung bei Apple Music über die Apple Music App sowie die Verknüpfung einer Apple ID ist für die Nutzung des vollständigen Funktionsumfangs erforderlich.
  • Mit der Buchung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Mobilfunknummer (MSISDN) von Telekom Deutschland GmbH an die Apple Distribution International (Irland) übermittelt wird, damit Sie den Dienst Music Try&Buy powered by Apple Music nutzen können. Die Verwendung der MSISDN erfolgt durch Apple Distribution International und deren Dienstleister, Apple, Inc. (USA) sowie Boku (USA) zur Diensteerbringung sowie zu Reportingzwecken.

Die Option selbst kostet 9.99 Euro monatlich und dieser Preis wird direkt über die Handyrechnung mit abgerechnet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)