Nach dem großen Erfolg der LTE Mini SMS-Tarife erweitert maXXim das Produktsortiment. Ab sofort bietet der Discounter auch äußerst interessante Datentarife an. Grundlegend kann der Kunde zwischen 4 verschiedenen Tarifen unterscheiden. Namentlich handelt sich um den LTE Internet Flat 1 GB-, den LTE Internet Flat 2 GB-, den LTE Internet Flat 3 GB-, und den LTE Internet Flat 5 GB-Tarif.

Anders als bei den Mobilfunktarifen der Drillisch-Discounter ist keine Datenautomatik vorhanden. Die maximale Geschwindigkeit wird nach dem Verbrauch des Datenkontingents direkt auf 16 kbit/s gedrosselt. Mit allen Datentarifen ist es möglich sowohl Gespräche zu führen als auch Kurzmitteilungen zu versenden. Für jede Gesprächsminute beziehungsweise Kurzmitteilung fällt eine Gebühr von 15 Cent an.

Des Weiteren besteht bei allen Tarifen die Möglichkeit eine MultiCard mitzubestellen. Dadurch kann der Tarif auf zwei Geräten gleichzeitig genutzt werden. So kann man beispielsweise gleichzeitig einen Stick mit dem Laptop nutzen und die anderen Simkarte in eine Tablet betreiben. Für die MultiCard wird eine monatliche Gebühr von 2,95 Euro fällig. Zusätzlich muss ein einmaliger Anschlusspreis von 4,95 Euro gezahlt werden.

Der Mobilfunk-Discounter maXXim bietet bei den Datentarifen eine 24-monatige und eine flexible Vertragslaufzeit an. Fällt die Wahl auf die zweijährige Variante ist die monatliche Grundgebühr im ersten Jahr reduziert. Falls einer Datentarife bestellt wird, muss eine einmalige Anschlussgebühr von 29,99 Euro gezahlt werden. Die Abrechnung erfolgt dabei per monatlicher Rechnung, die Datentarife sind trotz der möglichen kurzen Laufzeiten keine Prepaid Angebote.

Die Datentarife:

Der LTE Internet Flat 1 GB-Tarif ist mit einem Datenvolumen von 1000 Megabyte ausgestattet. Innerhalb des Datenkontingents ist eine maximale Geschwindigkeit von 21,1 Mbit/s möglich. Im ersten Vertragsjahr beträgt die Grundgebühr 2,99 Euro. Ab dem zweiten Jahr wird diese auf 6,99 Euro angehoben. Zuzüglich der einmaligen Anschlussgebühr entstehen Kosten von 149,75 Euro.

Mit dem LTE Internet Flat 2 GB-Tarif kann ein Inklusivvolumen von insgesamt 2000 Megabyte mit maximal 50 Mbit/s verbraucht werden. In den ersten 12 Monaten muss eine Grundgebühr von jeweils 4,99 Euro gezahlt werden. Ab dem 13. Monat wird diese auf 9,99 Euro angehoben. Somit entstehen Kosten von umgerechnet 209,76 Euro.

Ein Datenvolumen von 3000 Megabyte kann mit dem LTE Internet Flat 3 GB-Tarif genutzt werden. Hierbei ist eine Geschwindigkeit von 50 Mbit/s möglich. In der ersten Hälfte des Vertrags fällt eine Grundgebühr von 7,99 Euro an. In der zweiten Hälfte müssen monatlich 12,99 Euro beglichen werden. Die Kosten liegen bei insgesamt 281,75 Euro.

Sind die bisherigen Tarife nicht ausreichend bietet der LTE Internet Flat 5 GB-Tarif eine gute Alternative. Das Tarifpaket ist mit einem Datenvolumen von 5000 Megabyte geschmückt. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 50 Mbit/s. In den Monaten 1 bis 12 muss eine monatliche Grundgebühr von 9,99 Euro gezahlt werden. Danach wird diese auf 17,99 Euro erhöht. Umgerechnet resultieren Kosten von 365,75 Euro.

In den vergangenen Jahren erhielt das O2-Netz lediglich durchschnittliche Bewertungen. Tester verschiedener Fachzeitschriften kritisierten die Qualität und die Verfügbarkeit. Anfang des Jahres 2015 übernahm Telefónica E-Plus. Bereits seit einigen Monaten können O2- und E-Plus- Kunden das UMTS-Netz des jeweils anderen nutzen. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)