Entwicklung-der-KommunikationLaptop und Tablet zum Telefonieren – wie ist der Stand der Technik? – Die Telekommunikation hat eine lange Reise hinter sich von den Anfängen der Kommunikation bis hin zu modernen Smartphones. Ay Yildiz – ein Mobilfunk-Discounter aus dem Netz von Eplus, der sich besonders auf preiswerte Telefonate in die Türkeit spezialisiert hat – hat dies in einer schönen Grafik (Klicken zum Vergrößern) zusammen gestellt. Das Ende dieser Entwicklung ist aber noch lange nicht abzusehen. Gerade das zusammenwachsen von Mobilfunk- und Datenbereich eröffnet immer neue Möglichkeiten Kommunikation abzuwickeln. Auf Tablet und Laptop haben viele bestimmte bereits Skype oder Mumble zum Telefonieren, normale Gespräche über das Mobilfunk-Netz sind aber kaum möglich. Das muss nicht so bleiben, denn es werden aktuell immer neue Verfahren entwickelt um die technischen Unterschiede möglichst reibungslos zu überwinden.

Joyn

Joyn ist ein solches Beispiel einer Weiterenwicklung im Mobilfunk-Bereich. Mit Joyn sollten die SMS ersetzt werden, denn SMS können nur Texte darstellen und Nutzer möchten mittlerweile viel mehr übertragen. Grafiken, Musik oder auch Videos sind da bereits Standard und der WhatsApp gewöhnte Nutzer erwartet dies auch von anderen Anwendungen. Interessanterweise fand der Dienstes bisher kaum Anklang und nur die wenigsten Kunden kennen Joyn und die Möglichkeiten dieses Dienstes überhaupt. Mittlerweile spricht man auch von einem Fehlstart.

VoLTE

Einen anderen Weg versuchen die Anbieter mit LTE zu gehen. Das LTE Netz ist in erster Linie für die Datenübertragung konzipiert. Es laufen aber die ersten Versuche, auch Gespräche über das Mobilfunk-LTE-Netz abzuwickeln. O2 hat beispielsweise Anfang des Jahres die Übergabe von Gesprächen aus dem normalen Mobilfunk-Netz an ein LTE Netz testweise geschafft. Andere Anbieter versuchen sich auch in diesem Bereich, von einer Marktreife kann bei dieser Technik aber noch nicht gesprochen werden. Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis man das LTE Netz auch für Gespräche nutzen kann. Aktuell sind ja ohnehin nur wenige Nutzer für LTE zugelassen, da die großen Anbieter (mit Ausnahmen von Eplus) aktuell ihr LTE Netz noch sehr abschotten und einen Zugang dazu in der Regel nur bei den teuren Vertragstarifen anbieten.

Mit der zunehmenden Nutzung wird das Datennetz im Mobilfunk Bereich immer wichtiger. Damit geraten auch Daten-Flatrates immer mehr in den Fokus, denn immerhin kostet Datenübertragung Geld. Anbieter reagieren darauf zunehmen mit preiswerteren Internet-Angeboten. Ay Yildiz beispielsweise bietet die Flats mit 1GB Datenvolumen pro Monat bereits ab 7 Euro an, die große Flatrate mit 5GB Volumen kostet (in Verbindung mit der Allnet Plus Flat) 12,99 Euro zusätzlich im Monat. Damit kann man dann bereits sehr viel kommunizieren, auch wenn zu erwarten ist, dass die Datenraten zukünftig noch weiter steigen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.5/10 (2 votes cast)
Laptop und Tablet zum Telefonieren - wie ist der Stand der Technik?, 6.5 out of 10 based on 2 ratings