Phablets – Die neuen Netbooks? – Bekannt ist die Unterscheidung zwischen Tablet und Smartphone, bzw. Tablet und Netbook. Aber was ist wenn man die Eigenschaften beider Produktkategorien zusammenwürfelt und ein neues Produkt entsteht? Dann entsteht ein Phablet. Eine Übersicht an Phablets findet sich hier. Diese Gruppe ähnelt einem Smartphone, hat also die typische Touch Bedienung. Um das Smartphone überhaupt erst als Phablet bezeichnen zu dürfen, muss es eine Bildschirmdiagonale von 5 bis 6.9 Zoll haben, alles darüber ist ein Tablet, alles darunter ein Smartphone.

Phablets – Eine lange Geschichte

Das erste Phablet war das AT&T EO 440 von 1993, auch AT&T EO Personal Communicator. Es verfügte über drahtlose Netzwerkverbindung und musste sich gegen das Apple Newton durchsetzen. Es hatte Anschlüsse, die auch heute noch Verwendung finden, unter anderem zum Beispiel einen VGA Ausgang, sowie einer serielle, oder RS232, Schnittstelle. Das AT&T EO 440 verfügte zudem über ein eingebautes Mikrofon und über ein eingebauten Lautsprecher. Es war bereits möglich, über das erste Phablet Emails und Fax Nachrichten zu verschicken. Nach einer langen Durststrecke folgte 2007 das HTC Advantage mit einem 5 Zoll großen Display. In diesem Smartphone werkelte ein 624 MHz getakteter Intel Bulverde zusammen mit 128 MB RAM. Die Grafikkarte ATI Imageon 2284 ermöglichte gerade mal eine Auflösung von 640×480, also Standard VGA, kein Vergleich zu heutiger Hardware. Immerhin war schon Mobilfunk in den Formen HSDPA, UMTS und EDGE verfügbar. Als Schnittstellen kamen USB 2.0, Bluetooth 2.0 sowie WiFi mit dem Standard IEEE 802.11 b/G zum Einsatz. Auf dem zweiten Phablet in der Geschichte lief Microsoft Windows Mobile 5.0 in der Pocket PC Phone Edition.

Aktuelle Versionen der Phablets:

Aktuell werden die Topmodelle, bezüglich der Größe, von Samsung als Phablets bezeichnet, das wären zum ersten das 2011 erschienene Galaxy Note mit einer Bildschirmdiagonale von 5.3 Zoll und dessen Nachfolger, das Galaxy Note II mit 5.55 Zoll Bild Diagonale. Die Verkaufszahlen des Note II explodierten förmlich, sodass Samsung innerhalb von 2 Monaten 5 Millionen Exemplare verkaufen konnte. Erst kürzlich erschienen ist das Galaxy Mega mit einer gigantischen Bildschirmdiagonale von 6.3 Zoll.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)