Das EEE steht bei Asus für eine Modellreihe die sich insbesondere durch einen geringen Preis auszeichnet. Ursprünglich waren diese Modelle für den Einsatz in Schellenländern und der dritten Welt gedacht – daher auch die Konzentration auf günstige Komponenten und einen niedrigen Preis – besonders erfolgreich wurden sie aber auch in den Industrieländern.

Gerade in den Industrienationen löste der EEE PC einen Wandel im Notebookmarkt aus und begründete die neue Klasse der Netbooks bzw. Mininotebooks.

Der erste EEE PC (EEE PC 700) kam Ende 2007 in Taiwan auf dem Markt und ist seit Anfang 2008 auch in Deutschland erhältlich. Diese Modellreihe hatte einen 7 Zoll Bildschirm, einen kleinen Celeron-Porzessor und einen Festplattenspeicher von 2 Gigabyte. Aufgrund dieser geringen Leistungswerte war das ursprüngliche Betriebssystem Linux.

Trotz der eher schlechten Leistungswerte war der geringe Preis von um die 300 Euro für das komplette Gerät ein überzeugendes Verkaufsmerkmal und die Erfolgsgeschichte des EEE PC begann.

Die Nachfolger des EEE PC 70x (90x, 1000 usw.) haben in Punkto Leistung und Hardware mittlerweile deutlich aufgerüstet, auch die Monitore sind größer geworden und bieten derzeit 9 oder 10 Zoll Diagonale – für das normale Arbeiten deutlich besser.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)