Stylish netbook isolated on the white backgroundDas Büro für unterwegs – Notebooks und Netbooks sind aus der heutigen Welt der Informationstechnologie nicht mehr wegzudenken. Käufer sollten jedoch vorher genau prüfen, ob es wirklich ein großes Notebook sein muss oder ob ein leichteres und oftmals auf günstiges Netbook als Alternative in Frage kommt. Beide Geräte haben dabei ihre eigenen Stärken.

Die Vorteile eines Notebooks liegen auf der Hand: Schon allein durch ihre Größe und die damit verbundene Größe des Displays ersetzen sie in der heutigen Zeit problemlos einen Desktop-PC. Das hat gleich mehrere gute Seiten: Dadurch, dass alle Daten auf einem Rechner liegen, müssen diese nicht mehr aufwändig synchronisiert werden und das Heim-Büro kann praktisch einfach unter den Arm geklemmt werden. Auch bietet die größere Tastatur mehr Komfort beim Tippen; zudem sind oftmals mehr Anschlussmöglichkeiten vorhanden sowie ein eingebauter DVD-Brenner. Auch Prozessoren, Festplatten und Arbeitsspeicher können bei einem Notebook je nach Modell locker mit Desktop-PCs mithalten und können problemlos nicht nur Office-Programme, sondern auch anspruchsvolle Simulationssoftware und Games verarbeiten. Alle, die ein Notebook kaufen und dieses vor allem unterwegs verwenden möchten, sollten aber auf die Akkuleistung achten und sich gegebenenfalls gleich einen Zweitakku mitkaufen.

Ein Netbook spielt seinen größten Vorteil mit seiner handlichen Größe aus. Das Netbook als Alternative zum Notebook kann leichter transportiert werden, ist jedoch eben kein vollwertiger Ersatz für einen Desktop-PC oder ein Notebook. Bauartbedingt beherbergen Netbooks oft leistungsschwächere Prozessoren, weniger Arbeitsspeicher und kleinere Festplatten. Auch das kleinere Display und die kleinere Tastatur können im normalen Alltag sich hinderlich auswirken, wenn mehrere Dokumente bearbeitet werden sollen. Auch schaffen es die Zwerge meistens nicht, anspruchsvolle Games in ordentlicher Geschwindigkeit zu verarbeiten – aus diesen Gründen gelangen Netbooks recht schnell an ihre Grenzen. Wer jedoch aber nur ein Notebook im Miniformat für das Surfen und für kleinere Schreibarbeiten benutzt, der kann mit einem Netbook nicht nur Platz und Gewicht, sondern auch bares Geld sparen. Und einen ganz großen Vorteil kann das Netbook in Sachen Akkuleistung ausspielen: Im Vergleich zu einem Notebook hält ein Netbook einfach viel länger durch – bis zu acht Stunden sind bei einigen Modellen drin.

Bei einem Kauf eines Netbooks oder Notebooks sollten also immer die persönlichen Einsatzgebiete mit berücksichtigt werden. Wird nur ein kleiner Rechner für das mobile Surfen im Internet, für das Schreiben kurzer Texte oder für das Abspielen von Musik benötigt, so kann beruhigt zu einem kleinen, leichten Netbook gegriffen werden. Soll das Gerät aber für anspruchsvollere Software verwendet werden und wird Wert auf ein großes Display sowie eine große Tastatur gelegt, so sollte die Wahl auf ein Notebook fallen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Netbook oder Notebook?, 10.0 out of 10 based on 1 rating